Das Leben live im Internet…

Ich habe gestern etwas nach neuen Blogs geschaut, die meinen Google-Reader mit spannenden Infos füttern können und bin dabei auf einen neuen Trend gestoßen:

Einige Blogger streamen ihr Leben live ins Internet.

Justine, eine Bloggerin aus Pittsburgh, hat sich die Mühe gemacht, ihr Office in Netz zu stellen 🙂

Es besteht aus:
1. MacBook Pro 1.16 Dual Core mit FinalCut Pro
2. MightsMouse
3. Treo 700p
4. iPhone 8g („rrrrrrr….“)
5. iPhone Case
6. Logitech Quickcam Fusion
7. Externe Western Digital 1TB Festplatte
8. Leckerer Mokka
9. Sony Vaio VGN-TXN15P

Ich finde es etwas übertrieben, immer so eine Menge an Equipment mitschleppen zu müssen, bin aber dennoch von der Idee der „Personal Trueman Show“ begeistert. In einigen Situationen ist es sicherlich spannend, das Leben in Form eines Live-Streams festzuhalten und mit Freunden & Bekannten zu teilen.

Gibt es nicht eine Möglichkeit, das ganze noch etwas einfacher umzusetzen? Mir schwebt eine Mischung aus Webcam, PDA und UMTS-Internet via Bluetooth vor – hat so etwas schon einmal jemand gemacht???

Witzig: Jaiku.com – hier wird viel schöner rumgetwittert

Ich war nie wirklich begeistert von Diensten wie twitter.com, bei denen es darum geht, das, was man gerade macht, online zu stellen. Frei nach dem Motto „war gerade duschen“, „bin kacken“ oder „mache gerade blau und liege in der Sonne“ flattern im Sekundentakt Unmengen an Infos über das aktuelle Zeitgeschehen tausender und abertausender User aus der ganzen Welt ein; dazu noch verpackt in ein schlechtes Design…

Aber mal ehrlich: Eigentlich interessiert es niemanden, dass das DVD-Laufwerk von labmice defekt ist oder dass daphx3 Nachhilfe in Literatur bräuchte?!

Und doch habe ich heute jaiku.com genauer unter die Lupe genommen. Verpackt in ein wunderschönes Design machen auch hier die Menschen nichts anderes, als sich über das Zeitgeschehen auszutauschen, allerdings gibt es hier schon jede Menge cooler Anwendungen, die nur noch darauf warten, ausgepackt, installiert und genutzt zu werden – besonders die Unterstützung mobiler Geräte.

So kann man am Strand liegend nicht nur per Knopfdruck die zu Hause gebliebenen Kollegen ein wenig ärgern, nein: Man kann auch die aktuellen Updates seines Netzwerks einsehen: Herr Pfalzgraf war gerade Kaffee kochen, Herr Seidensticker hat einen neuen Kunden gewonnen und Herr Maske kommt mit Praktikantin Christina gerade aus der Besenkammer…

Mein Tipp: anschauen!

jaiku.com

twitter.com

Check out: typographia media, openpeople, rene glembotzky