Statt Maschseefest: GROOVEGARDEN im HCC! (Winter Edition)

Zwischen Krankenhaus- und Babyauszeit haben Philipp und ich am Wochenende mal wieder das Nachtleben unserer schönen Heimatstadt Hannover verunsichert und die „Groovegarden Winter Edition“ im HCC besucht.

Veranstalter Ricky Fernandes-Engelke, Frank Ochotta und Ferry vom Palo haben ganze Arbeit geleistet, den Groovegarden vom Maschseefest wieder aufleben zu lassen – und richtig toll war, dass viele bekannte Gesichter, die ich Ewigkeiten nicht gesehen habe, ebenfalls den Weg ins Congress-Centrum gefunden haben: Jenny Schmeer, Marc, Stefan, Aleksey, Jasmin Kretzschmar, Stephi Gudat, Hank Deus, DJ Hayda, DJ Sven und und und – es war schön, mal wieder Szene-Smalltalk zu betreiben und zu hören, dass in der Gerüchteküche immer noch mit Hochbetrieb gekocht wird 😉

PS: Schön, dass man nicht in Vergessenheit gerät, wenn man ein paar Monate Ruhe genossen hat 🙂

3 Gedanken zu “Statt Maschseefest: GROOVEGARDEN im HCC! (Winter Edition)”

  1. ach den szene rene kann man ja einfach nich vergessen. hätte man dem shitrocker bescheid gesagt, wäre sicher auch die scheiße gerockt worden. aber neeee 😉

  2. Boah Groovegarden ist ja mal total der Scheiss!
    Nicht nur das die kräftig Eintritt verlangen. Nein ich erinnere mich noch an die Silvester Party im HCC vom Groovegarden. Dort gab es haufenweise Schlägereien Übelstes Assi Volk war da und somit auch die Polizei. Leute wurden wilkürlich nciht reingelassen obwohl diese nüchtern und angemessen aussahen trotz Vorverkauf!!!

    GrooveGarden NEIN DANKE!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.